Saisonbeginn
Erfolgreicher Ausgang der Hallen-Nachwuchs-Runde 2010/2011
Das Dilemma der Dreieich Vultures Softballerinnen
Das etwas andere Training
Weihnachtsfeier bei den Dreieich Vultures
Vultures feiern 25. Geburtstag
Geier werden 25 Jahre - Dreieich Vultures laden zum Jubiläum
Mitgliederversammlung der Dreieich Vultures 2017
Baseball/Softball-Event ein voller Erfolg!
Die Zukunft des Baseballsports in Dreieich
Juniorinnen starten in die Saison
Missglückter Saisonstart der Vultures-Damen
Vultures Nachwuchs mit je einem Sieg am ersten Spieltag
Saisonstart bei den DREIEICH VULTURES
Oldstars erspielen 3.Platz beim Hallenturnier in Ladenburg
Archive 0
Mailer
 Feature of the Week
Dreieich Vultures: Meister ohne Mittel
Dreieich, den 01.09.2011

Zum Saisonabschluss ließen es die Softballspielerinnen der Dreieich Vultures noch mal richtig krachen. Mit 14:4 und 17:0 schlugen die "Geierdamen" im Eilverfahren die Bad Kreuznach Cobras vom Feld, die wenig giftig waren. Für die Dreieicherinnen waren es zugleich die Siege 20 und 21, lediglich drei Niederlagen standen auf dem Konto des wieder einmal überlegenen Meisters der Verbandsliga Hessen/Südwest.

Doch den nächsten Schritt, sich für die Bundesliga zu qualifizieren, wagen die Vultures nicht – wieder mal. Damit sei auch mittelfristig nicht zu rechnen, sagte Vizepräsidentin und Pitcherin Rhena Landefeld. Der Hauptgrund: "Uns fehlen die finanziellen Mittel", so die 30-Jährige. Ohne zumindest eine bezahlte Spielerin, vorzugsweise aus den USA, könne man sich sportlich nicht behaupten, so Landefeld.

Desweiteren gebe es im Team von der Altersstruktur keinen stabilen Mittelbau. Spielerinnen also, die ein gewisses spielerisches Niveau und Erfahrung haben und zugleich alle zwei Wochen bereit sind, weite Reisen wie bis nach München auf sich zunehmen. Vor zehn Jahren habe dies noch gepasst, so konnten sich die Vultures sechs Jahre in der Erstklassigkeit halten. Auch der langjährige Trainer Christian Brotzki verspürt keine Lust, sich dem waghalsigen Abenteuer Bundesliga noch mal zu stellen. Und Trainer, so Landefeld, sind rar gesät.

So müssen sich die Dreieicherinnen damit begnügen, die regionale Konkurrenz zu beherrschen. Lediglich drei Splits – gegen die Zweite Mannschaft des Bundesligisten Darmstadt Rockets, Frankfurt 1860 und Mainz Athletics – ließen sich die Blau-Grauen abtrotzen und zeigten somit Konstanz wie bei den Meisterschaften zuvor.

Eine besonders positive Entwicklung nahm dabei Ai-Linh Rübeling. Die 18-Jährige begann im Outfield und wurde inzwischen mit der Short-Stop-Position vertraut gemacht – ganz nebenbei pitcht sie auch noch für die Juniorinnen des Clubs. Schlagkraft in Form von Triples und Inside-the-Park-Homeruns garantierte indes Sandra Barocci, die aus Bad Homburg von den Hornets nach Götzenhain gewechselt war. Ein Trumpf, der stach.

FNP (fri)

27.08.2017
Schüler - MAI (2:16)
KRI - Schüler (14:4)
02.09.2017
Juniorinnen - NKN (6:4)
HUN - Juniorinnen (10:9)
17.09.2017
GIE/KRI - Herren (6:3)
GIE/KRI - Herren (14:7)
01.10.2017
Damen - COR/KRZ (10:1)
Listinus Toplisten
Vielen Dank an unsere Sponsoren:
 
Stadtwerke Dreieich
© 2001-2007 Dreieich Vultures 1992 e.V.
implemented and powered by safisto © 2001-2014
Impressum