Saisonbeginn
Erfolgreicher Ausgang der Hallen-Nachwuchs-Runde 2010/2011
Das Dilemma der Dreieich Vultures Softballerinnen
Das etwas andere Training
Weihnachtsfeier bei den Dreieich Vultures
Vultures feiern 25. Geburtstag
Geier werden 25 Jahre - Dreieich Vultures laden zum Jubiläum
Mitgliederversammlung der Dreieich Vultures 2017
Baseball/Softball-Event ein voller Erfolg!
Die Zukunft des Baseballsports in Dreieich
Juniorinnen starten in die Saison
Missglückter Saisonstart der Vultures-Damen
Vultures Nachwuchs mit je einem Sieg am ersten Spieltag
Saisonstart bei den DREIEICH VULTURES
Oldstars erspielen 3.Platz beim Hallenturnier in Ladenburg
Archive 0
Mailer
 Spielberichte
Siegesserie erreicht 11 Spiele
Dreieich, den 30.05.2010

Die Herren der Vultures führen nach zwei klaren Siegen in Frankfurt auch weiterhin nach dem sechsten Spieltag die Tabelle der Landesliga Süd ungeschlagen mit 11 Siegen bei keiner Niederlage an.

An diesem Sonntag mussten die Herren nach einwöchiger Pause bedingt durch den Länderpokal der Junioren in Bonn und nach zuletzt vier Heimspieltagen in Folge auswärts in Frankfurt zu einem Double Header antreten. Die Frankfurter waren mit 5 Siegen bei nur einer Niederlage auf Platz zwei direkt hinter den Vultures platziert und somit versprach das Derby zwei interessante Spiele.

Game 1
Im ersten Spiel gingen die Vultures zuerst in die Offensive und konnten durch vier Walks und drei Hits von Yves Bendrien, Geburtstagskind Michael Schubert und Phillip Grimm sieben Runs erzielen und somit Pitcher Tobias Naggatz mit einem ordentlichen Punktepolster auf den Mound schicken. Ein Punkt wäre in diesem Spiel jedoch genug gewesen, denn der Dreieicher Werfer ließ im restlichen Spiel weder einen Hit noch einen Run zu.
Lediglich zwei Runner erreichten die Base durch Walks und brachten die Vultures im zweiten Inning in ihre einzige brenzliche Situation. Mit Runners auf eins und drei bei nur einem Out stealte der Runner auf dem ersten Base die 2nd Base und nach Wurf des Catchers Andreas Schubert versuchte der 3rd Base Runner die Homplate zu erreichen. Ein sauber eingespielter Spielzug der Vultures verhinderte jedoch den Punkt des Frankfurters in dem 2nd Baseman Phillip Grimm den Ball abfing und zurück zum Catcher warf, der den Runner rechtzeitig ausmachte.
Ansonsten dominierte Tobias Naggatz die Frankfurter Schlagmänner und erzielte 5 der 9 Outs durch Strikeouts. Die Offensive der Vultures konnte im zweiten Inning noch drei weitere Punkte machen, so dass das Spiel nach dem dritten Inning frühzeitig mit einem Spielstand von 10-0 an die Vultures ging.

Key Stats
Tobias Naggatz 3.0 IP, 0 H, 0 R, 5 Ks, 2 BB
Yves Bendrien 3 AB, 2 1Bs, RBI
Michael Schuber 2 AB, 1B, 2 RBIs

Game 2
Das zweite Spiel fing weniger erfolgreich für die Vultures an als Game 1. Die Offensive, die Rene Beer als Pitcher eigentlich mehr Runs vorlegen wollte, erzielte nur zwei Runs durch Hits von Andreas Schuber und Daniel Wolfraum-Bonell. Unbeeindruckt davon ging Rene Beer für die Vultures zur Arbeit. Im ersten Inning lies er lediglich einen Runner durch einen Walk auf die Base und verbuchte dabei ein Strikout.
Darauf folgte ein schwaches „1, 2, 3 Inning“ in der Offensive, in der die Vultures es nicht schafften einen Mann auf Base zu bekommen. Erneut ließ sich Rene Beer vom knappen Spielstand nicht beeindrucken und konnte ebenfalls drei schnelle Outs auf seitens der Vultures verbuchen und somit die Dreieicher wieder an die Schläger schicken.
Im dritten Inning erzielten die Geier sechs Runs. Highlight des Innings war ein 3-Run-Homerun durch Phillip Grimm. In der Defense folgte ein Pitcherwechsel. Anjo Peez-Zvetina löste Rene Beer, der seinen Job super machte, auf dem Werferhügel ab. Auch Anjo agierte souverän, ließ im dritten Inning lediglich einen Runner durch einen Walk auf Base und strikte einen Frankfurter aus.
Daniel Wolfraum-Bonell, Curtis Volk, Tobias Naggatz und Yves Bendrien sorgten durch Hits für vier weitere Vultures Runs und eine 12-0 Führung nach 3,5 Innings. Die Aufgabe in der Defensive war nun klar. Drei schnelle Outs und dann den Geburtstagskuchen von Miachel „Zilli“ Schubert genießen. Anjo Peez-Zvetina gab zwar noch den einzigen Hit der Frankfurter an diesem Tag ab, konnte jedoch drei schnelle Outs produzieren und besiegelte somit den 12-0 Sieg der Vultures in Spiel 2.

Key Stats
Rene Beer 2 IP, 0 H, 0 R, 2 Ks, 2 BB
Anjo Peez-Zvetina 2 IP, 1 H, 2 Ks, 1 BB
Daniel Wolfraum-Bonell 2 AB, 2 1Bs, 1 BB, 3 R
Tobias Naggatz 3 AB, 1B, 2B, 2 R
Phillip Grimm 3 AB, 1 HR, 3 RBIs

Am nächsten Sonntag sind die Herren zu Gast bei bei den Main-Taunus Redwings, die an diesem Wochenende ihren neuen Baseballplatz einweihen und dadurch extra motiviert auftreten werden. Es können also zwei spannende Spiele erwartet werden. Den Zuschauern wird außerdem ein spannendes Rahmenprogramm geboten. Weitere Informationen gibt es unter http://www.redwings-baseball.com/

PG

27.08.2017
Schüler - MAI (2:16)
KRI - Schüler (14:4)
02.09.2017
Juniorinnen - NKN (6:4)
HUN - Juniorinnen (10:9)
17.09.2017
GIE/KRI - Herren (6:3)
GIE/KRI - Herren (14:7)
01.10.2017
Damen - COR/KRZ (10:1)
Listinus Toplisten
Vielen Dank an unsere Sponsoren:
 
Stadtwerke Dreieich
© 2001-2007 Dreieich Vultures 1992 e.V.
implemented and powered by safisto © 2001-2014
Impressum