Saisonbeginn
Erfolgreicher Ausgang der Hallen-Nachwuchs-Runde 2010/2011
Das Dilemma der Dreieich Vultures Softballerinnen
Das etwas andere Training
Weihnachtsfeier bei den Dreieich Vultures
Vultures feiern 25. Geburtstag
Geier werden 25 Jahre - Dreieich Vultures laden zum Jubiläum
Mitgliederversammlung der Dreieich Vultures 2017
Baseball/Softball-Event ein voller Erfolg!
Die Zukunft des Baseballsports in Dreieich
Juniorinnen starten in die Saison
Missglückter Saisonstart der Vultures-Damen
Vultures Nachwuchs mit je einem Sieg am ersten Spieltag
Saisonstart bei den DREIEICH VULTURES
Oldstars erspielen 3.Platz beim Hallenturnier in Ladenburg
Archive 0
Mailer
 Spielberichte
Bericht vom Länderpokal der Schüler 2008 in Bonn
Dreieich, den 16.05.2008

Am Pfingstwochenende fand der diesjährige Länderpokal der Schüler statt.

Das Team aus Hessen hatte altersbedingt einen sehr jungen Kader.
Das war auch ein Grund, warum man sich keine großen Hoffnungen macht, in Bonn
was zu „reißen“.
Nach dem Motto: dabei sein ist alles fuhr man mit dem Bus nach Bonn.

Das erste Spiel mussten die Hessen dann auch noch gegen Baden - Württemberg antreten,
die in den letzten Jahren dort kein Spiel verloren hatten.
Der Anfang begann aus Hessen sicht sehr nervös und man merkte, sie hatten Respekt vor diesem Gegner.
Schnell stand es 10: 0 und alle waren sich sicher, das wird für BaWü ein einfaches Spiel.
Aber die kleinsten aus Hessen gaben nicht auf. Plötzlich merkten sie, dass der Gegner nicht so übermächtig ist wie alle dachten.
Punkt für Punkt kämpften sie sich wieder ran.
Dann stand es 10: 6, aber leider war dann die Spielzeit überschritten, sodass der Sieg an BaWü ging.
Im zweiten Spiel des Tages musste man dann gegen NRW ran.
An Spannung kaum zu übertreffen, spielten die Hessen einen sagenhaften Baseball.
Sie machten in diesem Spiel keine Fehler und gewannen nach 1,5 Std mit 3: 1
Damit war die erste Überraschung des Turniers perfekt.

Das Team verbrachte die Nacht in der Jugendherberge und der Coach achtete darauf, dass alle früh zur Ruhe kamen.

Am Pfingstsonntag begann das erste Spiel gegen Niedersachsen.
Aus den letzten Jahren wusste man, dass Niedersachsen mit Hessen ungefähr auf einem Niveau steht. Aber nicht dieses Jahr. Die Hessen fingen da an, wo sie am Samstag gegen NRW aufgehört haben und man merkte und sah, dass sie ausgeschlafen hatten.
Ein deutlicher Sieg von 14: 7 sprach für sich.
Die mitgereisten Eltern und Fans waren ganz aus dem Häuschen.

Wenn man jetzt noch das Spiel gegen Südwest gewann, würde man im Endspiel stehen.

Alle waren ganz aufgeregt und der Coach hatte alle Hände voll zu tun, die Spieler zu beruhigen.
Aber das war gar nicht nötig. Es war das Wochenende der Hessen.
Ohne dem Gegner auch nur den Hauch einer Chance zu lassen, gewannen die Kids mit 11: 1
gegen Südwest.

Hessen stand in Endspiel!!!

Die Stimmung bei den Kids und den Eltern war riesig.

Am Pfingstmontag begann dann um 13.00 Uhr das Endspiel gegen BaWü.
Und wieder kämpften die Hessen. Bis zum dritten Inning stand es „nur“ 3: 2 für BaWü.
Alle Zuschauer standen, keiner konnte mehr sitzen bleiben, denn die Spannung war groß.
Selbst der Nationalcoach Jesco Veisz stand am Zaun und war von dem Spiel begeistert.
Aber dann ging den kleinsten aus Hessen leider die Luft aus.
Punkt für Punkt wurde für BaWü der Abstand größer.
Die Hessen verloren dann das Endspiel mit 12: 2.
Die Eltern und auch die anderen Zuschauer jubelten und fanden es trotzdem ein klasse Endspiel.
Die Kids allerdings waren sehr traurig und es flossen auch einige Tränen.
Alle waren sich einig: das war das beste Hessenteam, was jemals an einem Länderpokal teilgenommen hat. Nicht jeder einzelne Spieler war es, der dies ausgemacht hat, sondern der Zusammenhalt im Team.
An diesem Wochenende standen 11 Freunde auf dem Platz und das ist mehr Wert als jeder Sieg.
Da waren sich alle einig.

Bei der anschließenden Siegerehrung gab es dann noch eine Überraschung.
Als Best Pitcher wurde Lucas Dickman von den Storm ausgezeichnet und Maurice Bendrien aus Dreieich, war zweitbester Pitcher Deutschlands.
Das gab es noch nie, das zwei Hessen die Pitcherstatistik beim Länderpokal anführten.

Unter den 10 besten Batter ( Schlagmänner ) Deutschlands waren drei Hessen.
Lukas Wolfraum – Bonell , Maurice Bendrien ( beide von Dreieich Vultures )und Lucas Dickman ( Storm ).

Es war wirklich das Wochenende der Hessen.

Der Dank geht allerdings an Coach Mathias Ullrich und Marcus Rasslan, die dieses Team zusammengestellt und trainiert haben.

UB

27.08.2017
Schüler - MAI (2:16)
KRI - Schüler (14:4)
02.09.2017
Juniorinnen - NKN (6:4)
HUN - Juniorinnen (10:9)
17.09.2017
GIE/KRI - Herren (6:3)
GIE/KRI - Herren (14:7)
01.10.2017
Damen - COR/KRZ (10:1)
Listinus Toplisten
Vielen Dank an unsere Sponsoren:
 
Stadtwerke Dreieich
© 2001-2007 Dreieich Vultures 1992 e.V.
implemented and powered by safisto © 2001-2014
Impressum