Saisonbeginn
Erfolgreicher Ausgang der Hallen-Nachwuchs-Runde 2010/2011
Das Dilemma der Dreieich Vultures Softballerinnen
Das etwas andere Training
Weihnachtsfeier bei den Dreieich Vultures
Vultures feiern 25. Geburtstag
Geier werden 25 Jahre - Dreieich Vultures laden zum Jubiläum
Mitgliederversammlung der Dreieich Vultures 2017
Baseball/Softball-Event ein voller Erfolg!
Die Zukunft des Baseballsports in Dreieich
Juniorinnen starten in die Saison
Missglückter Saisonstart der Vultures-Damen
Vultures Nachwuchs mit je einem Sieg am ersten Spieltag
Saisonstart bei den DREIEICH VULTURES
Oldstars erspielen 3.Platz beim Hallenturnier in Ladenburg
Archive 0
Mailer
 Spielberichte
Dreieich Vultures – Augsburg Dirty Slugs 06:01 / 02:0
Dreieich, den 03.05.2006

Fußballergebnisse

Das für Samstag angesetzte dritte Spiel der Vultures Damen wurde wegen der diese Saison leider schon viel zu oft eingetretenen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt, als man gerade die letzte Spielerin am Mc Donalds in Bensheim eingesammelt hatte. Somit stand es nun 3 : 1 für angesetzte vs. gespielte Games für die Ladies aus Dreieich. Deshalb hoffte man, dass das für den 1. Mai vorgesehene Spiel stattfinden würde. Glücklicherweise schien die Sonne vom wolkenlosen Himmel und sollte die Hoffnungen wahr werden lassen. Noch dazu hatte man aus dem Fehler des letzten Heimspiels gelernt und sich schon um 9.30h, also eine Stunde früher, getroffen, so dass eigentlich nichts mehr schief gehen konnte. Obwohl sich die Gegner verfuhren und es nur der Freundlichkeit einer einzelnen Dreieicher-Spielerin verdankten, dass sie nicht in die Pampa geschickt wurden, sondern schließlich doch das richtige Feld fanden, konnten die Spiele nun beginnen, nachdem sich die weiblichen Geier durch rasches Aufbauen schon vor den Games auszeichneten und die restliche Zeit bis zur Aufwärmphase mit Zöpfepflechten, Tanzen und albern Sein verbrachten.
Die ersten beiden Schlagfrauen der Gäste aus Augsburg wurden von der Dreieicher Defense um Pitcherin Rhena Landefeld zurück auf die Bank geschickt, was sich Ulli Abt offensichtlich sehr zu Herzen nahm, den Ball an den Outfieldzaun schlug und sicher auf der zweiten Base landete. Da die folgende Schnecke per Strikeout das Spielfeld wieder verlassen musste, blieb sie jedoch left-on-base.
Den Geiern erging es allerdings nicht viel besser: Sie ließen sogar 2 Mädels auf den Bases stehen, ohne ihrerseits Punkte eingefahren zu haben.
In den folgenden Innings hielt die blaue Verteidigung weiter dicht und bügelte sogar gemeinsam Fehler wieder aus, so dass die Dirty Slugs nicht zum Punkten kamen. Ihrerseits erzielten sie aber Runs, was sie zu einer 5 : 0 Führung Anfang des 5. Innings brachte. Dieses Inning musste dann zwar mit 1 : 0 an die Bayern abgegeben werden, doch dieser Punkt wurde im sechsten Inning kompensiert. Die Geier ließen dann im siebten keine Runs mehr zu und man beendete das Spiel mit einem schönen Doubleplay und dem ersten Sieg der Saison.

Das zweite Spiel begann eher verhalten auf beiden Seiten: Die Offenses waren nicht sehr schlagkräftig, die Defenses standen sicher. So kam es, dass es Anfang des vierten Innings immer noch 0 : 0 stand. Dieser Spielabschnitt sollte aber spannend und vor allem nervenaufreibend werden. Nach drei Hits der Bayen waren die Bases gefüllt, kein Aus und Schlagfrau Martina Dobler hatte einen Count von 3 : 0. Aber: Die Vultures zeigten Kampfgeist! Pitcherin Ulrike Nöll (die nach eigenen Angaben die Hosen verdammt voll hatte) kämpfte sich zurück und zwang die Augsburgerin bei Full Count zu einem Popup, den 3rd-Base-Frau Yvonne Meuer aus der Luft fing…1 Aus, die Bases immer noch loaded. Ein Schlag ins Rightfield konnte von Neuzugang Sammy Walters aus der Luft gefischt und die Läuferin mit einem Granatenstrahl an Home daran gehindert werden, einen Punkt zu erzielen. Es folgte ein weiterer Schlag ins tiefe Leftfield durch die neunte Batterin der Bayern, doch auch dieser konnte nach einem beherzten Sprint gefangen werden, um so die Augsburger Offense punktlos in die folgende Defense zu schicken. Befügelt durch diesen großen Minierfolg und Wolle Petrys „Jetzt ist Schluss mit lustig“ aus den Boxen, erzielten die Geierinnen 2 Runs, hatten jedoch ihrerseits ebenfalls drei Left-on-Base. Das sechste Inning blieb ohne Runs für beide Teams. Nun galt für die Vultures: Nur noch einmal gegen halten! Das schaffte man auch und Nora Pitz/Jorien Geerts/Micha Heiler beendeten auch das zweite Spiel mit einem Doubleplay.

Der Prognose gerecht werdend konnten die Vultures an diesem Tag also die ersten beiden Siege für diese Saison auf ihr Konto verbuchen.
Am kommenden Samstag geht es für die Geier-Damen nach Neunkirchen. Das wird sicher nicht leicht, aber mit kämpferischem Auftreten wird man es dem „Nordlicht“ schwer machen und dann sehen, was passiert…!

NP


Team 2006
   
27.08.2017
Schüler - MAI (2:16)
KRI - Schüler (14:4)
02.09.2017
Juniorinnen - NKN (6:4)
HUN - Juniorinnen (10:9)
17.09.2017
GIE/KRI - Herren (6:3)
GIE/KRI - Herren (14:7)
01.10.2017
Damen - COR/KRZ (10:1)
Listinus Toplisten
Vielen Dank an unsere Sponsoren:
 
Stadtwerke Dreieich
© 2001-2007 Dreieich Vultures 1992 e.V.
implemented and powered by safisto © 2001-2014
Impressum