Saisonbeginn
Erfolgreicher Ausgang der Hallen-Nachwuchs-Runde 2010/2011
Das Dilemma der Dreieich Vultures Softballerinnen
Das etwas andere Training
Weihnachtsfeier bei den Dreieich Vultures
Vultures feiern 25. Geburtstag
Geier werden 25 Jahre - Dreieich Vultures laden zum Jubiläum
Mitgliederversammlung der Dreieich Vultures 2017
Baseball/Softball-Event ein voller Erfolg!
Die Zukunft des Baseballsports in Dreieich
Juniorinnen starten in die Saison
Missglückter Saisonstart der Vultures-Damen
Vultures Nachwuchs mit je einem Sieg am ersten Spieltag
Saisonstart bei den DREIEICH VULTURES
Oldstars erspielen 3.Platz beim Hallenturnier in Ladenburg
Archive 0
Mailer
 Spielberichte
Dreieich Vultures – Mannheim Tornados 03:13 / 00:06
Dreieich, den 25.04.2006

Überraschung blieb aus…

Spiel 1:

(Zunächst) zu zwölft sollten die Dreieicher Lady-Vultures am 23.04. die Tornados aus Mannheim zu ihrem ersten Saisonspiel 2006 (da das für den 09.04. angesetzte Spiel gegen die Freising Grizzlies ausfallen musste) empfangen. Die Stimmung im Team war super, was mehrere Gründe hatte: 1. Endlich wieder im Freien zocken, 2. Die Sonne schien vom Himmel und sorgte für angenehme 18 Grad, 3. Die Vultures gehören nun endlich auch zu den glücklichen Besitzern fester Dugouts und eines festen Backstops, so dass sich der nervige Aufbauvorgang erheblich verkürzen sollte. Dahingehend optimistisch gestimmt, traf man sich erst um 10.30 h zum gemeinsamen Aufbauen des Outfieldzauns und der restlichen „Kleinigkeiten“. Alles lief gut, bis man durch den Ausruf einer Spielerin, es seien nur noch 40 min bis zum Pre-Game, in der Arbeit gestört wurde. So erhielt man die erste Lektion des Tages: Mehr Zeit einplanen!! Das Aufwärmen fiel dementsprechend kürzer aus und schon bald ging es aufs Feld. Das Pre-Game lief gut und so langsam fanden sich einige Zuschauer ein (die vielleicht auch vom aufsteigenden Grillgeruch angelockt wurden…).
Das Spiel begann, die erste Defense beendete man noch vielversprechend mit 3 schnellen Outs, doch leider konnten auch auf Dreieicher Seite keine Punkte gemacht werden, da die Wirbelstürme die ersten 3 Batter direkt ins Dugout zurückpusteten. Im zweiten Inning fegten sie dann so richtig übers Feld und verbuchten 8 Runs, begünstigt durch unglückliche Umpireentscheidungen, nette Fehler der Verteidigung und einen Grandslam(-Inthepark)-Homerun, auf ihr Konto. Zwar startete die Geier-Offense in das untere Halb-Inning mit einem Single von Jorien Antje Mareijke Geerts und einem RBI-Double von Nora Pitz, doch dieser Run plus 2 durch Rhena Landefeld und Julia Bischofs im dritten Inning, allerdings 5 weiteren für die Tornados, konnten die Geier nicht retten und so war es nach fünf Innings um sie geschehen: Das Spiel ging mit 13:3 an Mannheim.
Zweite Lektion des Tages: Vorbereitungsspiele wären schön gewesen, um den ein oder anderen evtl. Offseason-bedingten Fehler zu vermeiden (doch Petrus hatte 2 mal etwas dagegen)!!





1 2 3 4 5 6 7 R H E
MT 0 8 0 2 3 13 9 1
DV 0 1 2 0 0 3 6 5



Spiel 2:

Für das 2. Spiel, was nur besser werden konnte als das erste, war für die Geier Verstärkung durch Christina Lange eingetroffen. In dieser Begegnung stand für die Vultures nach Rhena Landefeld im ersten Spiel Ulrike „Grufti“ Nöll auf dem Rubber. Die ersten beiden Innings konnten zu null gehalten werden, doch wieder einmal schafften es auch die Lady-Vultures nicht, einen Punkt nach Hause zu bringen. Einige Läuferinnen kamen zwar auf Base, doch lediglich eine konnte sich während des gesamten Spiels überhaupt bis an 3 durchschlagen, sodass am Ende eine große Null auf Dreieicher Seite der Punktetafel stand. Mannheim tat sich gegen die wenig geierliche Defense nicht so schwer, die auch noch gekonnt durch 5 Errors nachhalf. Zwar erzielten die Tornados im dritten und vierten Inning jeweils nur 1 Run, jedoch 3 im fünften plus noch einmal einen im siebten, so dass es zu einem Endstand von 6:0 für Mannheim kam.



1 2 3 4 5 6 7 R H E
MT 0 0 1 1 3 0 1 6 11 0
DV 0 0 0 0 0 0 0 0 0 5

Auch wenn gegen den mehrfachen Deutschen Meister nicht mit einem Sieg gerechnet wurde, hätte man durchaus für eine Überraschung sorgen können, in dem man sich mal nicht selbst besiegt, sondern den Gegner. May the force be with us, next time…
Am kommenden Samstag geht es für die Geier-Damen nach Göppingen. Dem Aufsteiger stand man noch nie gegenüber, das Ziel sollte aber sein, durch eine geschlossene gute Leistung auf dem Feld und am Schlag von sich zu überzeugen und dem eigenen Namen alle Ehre zu machen…!

Nora Pitz
Dreieich Vultures


Die neuen Dugouts
 
Force out an Home
 
Nora at Bat
 
27.08.2017
Schüler - MAI (2:16)
KRI - Schüler (14:4)
02.09.2017
Juniorinnen - NKN (6:4)
HUN - Juniorinnen (10:9)
17.09.2017
GIE/KRI - Herren (6:3)
GIE/KRI - Herren (14:7)
01.10.2017
Damen - COR/KRZ (10:1)
Listinus Toplisten
Vielen Dank an unsere Sponsoren:
 
Stadtwerke Dreieich
© 2001-2007 Dreieich Vultures 1992 e.V.
implemented and powered by safisto © 2001-2014
Impressum