Saisonbeginn
Erfolgreicher Ausgang der Hallen-Nachwuchs-Runde 2010/2011
Das Dilemma der Dreieich Vultures Softballerinnen
Das etwas andere Training
Weihnachtsfeier bei den Dreieich Vultures
Vultures feiern 25. Geburtstag
Geier werden 25 Jahre - Dreieich Vultures laden zum Jubiläum
Mitgliederversammlung der Dreieich Vultures 2017
Baseball/Softball-Event ein voller Erfolg!
Die Zukunft des Baseballsports in Dreieich
Juniorinnen starten in die Saison
Missglückter Saisonstart der Vultures-Damen
Vultures Nachwuchs mit je einem Sieg am ersten Spieltag
Saisonstart bei den DREIEICH VULTURES
Oldstars erspielen 3.Platz beim Hallenturnier in Ladenburg
Archive 0
Mailer
 Spielberichte
Vultures Damen schaffen Klassenerhalt – Relegationsteilnahme umgangen
Dreieich, den 25.09.2005

Zum ersten Mal seit ihrem Aufstieg in die Softball Bundesliga haben die Damen der Dreieich Vultures ohne Relegation den Klassenerhalt geschafft. Am Samstag, den 24.9. gewannen die Dreieicherinnen zwei Spiele bei den Karlsruhe Cougars und sicherten sich so den sechsten Tabellenplatz der Bundesliga Süd vor den Haar Disciples. Nach einem hart umkämpften 6:1 Sieg in der ersten Begegnung war die zweite mit 21:5 nur noch Pflichterfüllung. Danke an alle mitgereisten Zuschauer!

In der ersten Partie gegen Karlsruhe standen die Vultures Damen gehörig unter Druck. Ein Spiel mussten sie heute mindestens gewinnen um von Haar in der Tabelle nicht mehr eingeholt werden zu können. Am Schlag zitterten die Beine und so kam es, dass Yvonne Meuer als Lead Off erstmal Strikeout ging. Doch nach einem anschließenden Walk und einem Bunt mit Error war der erste Run für Dreieich zu Hause. Three-up, three-down hieß es dagegen für die Karlsruher Offense und so konnte Dreieich weiter angreifen und ihre Führung auf 2:0 erhöhen. Doch im Nachschlag des 2ten Innings konnte auch Karlsruhe ihren Ehrenpunkt erlaufen. Ein Pop-up hinter First mit Läufer auf 1st Base konnte von Nora Pitz trotz Dive-Versuchs nicht erreicht werden und nachdem der darauf folgende Wurf aus dem Rightfield beim Catcher versprang, war Karlsruhes erster Punkt zu Hause. 2:1 somit der Spielstand nach dem 2ten Inning. Doch Pitcherin Rhena Landefeld konnte die Schläge der Cougars bis zum Ende des Spiels gut unter Kontrolle halten und die Dreieicher Defense machte souverän ihre Plays, so dass Karlsruhe keine Chancen mehr hatte. Trotz Pitcherwechsels ab dem 3ten Inning von Steffi Sachers zu Steffi Küpers konnten die Vultures ihre Führung stetig bis auf 6:1 erhöhen. Im 6ten und 7ten Inning hieß es dann „nur“ noch standzuhalten. Ein schönes 2-1 Double Play im sechsten Inning beendete dieses schnell und selbst nach zwei Errors im Nachschlag des 7ten Innings konnten die Cougars keinen Punkt mehr erlaufen. Der Sieg war perfekt!

Nach dem Dreieicher Sieg in der ersten Begegnung ging es nun für beide Teams um nichts mehr. Trotzdem wollten die Vultures Damen auch das zweite Spiel gewinnen, um sich in der Tabelle klarer von Haar abzuheben. Karlsruhe startete mit Claudia Thoma auf dem Rubber, die nicht sofort in ihr Spiel fand. 2 Runs konnten im ersten Inning von Dreieich erlaufen werden, wohingegen Karlsruhe trotz Bases loaded gegen Pitcherin Ulrike Nöll keinen Run erzielen konnte. Im 2ten Inning waren es sogar 3 Runs für Dreieich; Karlsruhe wurde durch ein erneutes Bilderbuch Double-Play an 2nd und 1st weiterhin kurz gehalten. Im 3ten Inning erfolgte ein kleiner Einbruch – Dreieich blieb punktlos, Karlsruhe hingegen hittete in die Lücken. Nach einem sicheren Force Out an Home wurde der Ball von der Läuferin im Vorbeilaufen jedoch wieder aus dem Handschuh geschlagen und brachte 2 Gegenruns ein. Insgesamt erzielten sie 4 Runs zum Spielstand von nur noch 5:4. Im 4ten Inning kam für Karlsruhe jedoch Juniorinnen Springerin Sonja Burkart auf den Rubber, die recht unsicher warf und 7 Runs zuließ bevor das dritte Aus geschah. Das Spiel zog sich dahin, doch nach einem Spielstand von 13:4 nach dem 5ten Inning reichte es gerade so nicht für ein vorzeitiges Spielende. Im 6ten Inning fand jedoch auch mittlerweile eingewechselte Pitcherin Michaela Dees nicht recht ins Spiel und gab einige Hits und Walks ab. 8 Runs später hieß es 21:4 für Dreieich. Ohne Druck konnte Christina Lange im Circle für Dreieich noch einen Run zulassen bevor das Spiel 21:5 für Dreieich beendet wurde. Erwähnenswert hier ist der Einsatz von Juniorinnen Springerin Vera Bommer, die mit einem RBI Single und dem vorletzten Aus des Spiels im Rightfield eine gute Leistung zeigte.

Nach dem letzten Saisonspiel können die Dreieich Vultures Damen erleichtert aufatmen! Zum ersten Mal kann das Damenteam ohne eine Relegationsteilnahme den Klassenerhalt sichern. Zwar ist das Wunschziel Playoffs weit verfehlt worden, doch im Endeffekt ist man mit dem Ergebnis doch zufrieden. Definitiv ist eine deutliche spielerische Steigerung zu den Vorjahren zu erkennen gewesen. Und für hessische Verhältnisse kann sich die Bilanz dieses Jahres wirklich sehen lassen. Außer gegen die ersten beiden der Bundesliga Süd (Mannheim und Freising) konnte gegen jedes Team mindestens ein Sieg erlangt werden. Und mit 5 Siegen aus 6 Playdownspielen lässt sich auch das Ende der Saison durchaus vorzeigen.
Nächstes Wochenende fahren die Damen zum Saisonabschluss zum DBV-Pokal Final Four nach Paderborn. Danach werden sie sich zurücklehnen und abwarten, welche Aufsteiger als neue Gegner nächstes Jahr in der Bundesliga Süd auf sie treffen werden!

RL


Huddle
 
geschafft!
 
DV Fanblock
 

im Dug Out
 
At Bat
 
27.08.2017
Schüler - MAI (2:16)
KRI - Schüler (14:4)
02.09.2017
Juniorinnen - NKN (6:4)
HUN - Juniorinnen (10:9)
17.09.2017
GIE/KRI - Herren (6:3)
GIE/KRI - Herren (14:7)
01.10.2017
Damen - COR/KRZ (10:1)
Listinus Toplisten
Vielen Dank an unsere Sponsoren:
 
Stadtwerke Dreieich
© 2001-2007 Dreieich Vultures 1992 e.V.
implemented and powered by safisto © 2001-2014
Impressum