Saisonbeginn
Erfolgreicher Ausgang der Hallen-Nachwuchs-Runde 2010/2011
Das Dilemma der Dreieich Vultures Softballerinnen
Das etwas andere Training
Weihnachtsfeier bei den Dreieich Vultures
Vultures feiern 25. Geburtstag
Geier werden 25 Jahre - Dreieich Vultures laden zum Jubiläum
Mitgliederversammlung der Dreieich Vultures 2017
Baseball/Softball-Event ein voller Erfolg!
Die Zukunft des Baseballsports in Dreieich
Juniorinnen starten in die Saison
Missglückter Saisonstart der Vultures-Damen
Vultures Nachwuchs mit je einem Sieg am ersten Spieltag
Saisonstart bei den DREIEICH VULTURES
Oldstars erspielen 3.Platz beim Hallenturnier in Ladenburg
Archive 0
Mailer
 Spielberichte
Vultures Junioren verpassen Finale knapp – 3. Platz
Dreieich, den 06.09.2005

Am vergangenen Wochenende fand im Darmstädter Bürgerpark die Hessenmeisterschaft der Junioren statt. Der Sieger des Turniers vertritt den hessischen Baseball bei der Deutschen Meisterschaft.
Am Samstagmorgen mussten die Dreieicher Jungs gegen die Friedberg Braves (2. der regulären Saison), den Vorjahressieger, antreten. Etwas verspätet um 11.45 Uhr hieß es „Play-Ball!“. Der Kamp um das Final begann. Die Vultures waren Away-Team und durften somit zu erst in die Offense. Im ersten Halbinning konnten die Vultures gleich mit 2:0 in Führung gehen. Eduard Groh konnte mit 2-Outs und Basesloaded einen 2-RBI-Single über den Shortstop schlagen. Darauf folgten 3 Innings lang keine Runs der Braves. Benni Ullrich, der mit einer Grippe ins Spiel ging, dominierte das Spiel vom Mound aus. In den ersten 3 Innings strikte er 5 Friedberger aus und ließ lediglich einen hit zu. Im unteren Spielabschnitt des 4. Innings Gelang es den Braves durch 3 Errors im Feld 3 punkte zu erzielen. Den Vultures gelang offensiv lange nichts. Die Braves konnten im 5. Inning sogar auf 2:4 erhöhen. Im 6. Inning konnten die Vultures mit 5:4 in Führung gehen. Alle drei Baserunner, die die Dreieicher hatten, konnten durch Fehler der Friedberger und durch aggressives Baserunning die Homeplate erreichen. Die Defense der Dreieicher machte drei schnelle Outs. Highlight hier war der Wurf von Marcel Raab, der einen Steal der Braves vereitelte. In der folgenden Dreieicher Offense konnte Nils Günther durch einen Double von Christian Remus die Dreieicher Führung auf 2 Zähler ausbauen. Nun waren die Vultures, die Montags bis Freitags jeweils 5 Stunden trainiert hatten, drei Outs vom Finale und dem ersten Teilziel entfernt. Probleme bei Benni Ullrich führten zu 3 Walks, für ihn kam Pascal Raab auf den Mound. Dazu kamen 3 Errors und einige Mentale Fehler mit nur noch 2 nötigen Outs und die Vultures verschenkten den Finaleinzug. Am Ende hieß es 6:7 für Friedberg. Benni Ullrich pitchte ein starkes Spiel und konnte 7 Strikeouts verbuchen.
„2 Outs vor dem Finale haben uns die Nerven im Stich gelassen. Wenn wir einen Error weniger gemacht hätten im ganzen Spiel, wurden wir morgen um die Hessenmeisterschaft spielen.“ So Headcoach Phillip Grimm.
Im zweiten Spiel des Tages gewannen die Bad Homburg Hornets (4. der regulären Saison) gegen die Gastgeber Darmstadt Whippets (1. der regulären Saison) in einem Spiel das klar durch die Hornets und ihr Pitching dominiert wurde.
Also mussten die Dreieicher sich aufraffen um wenigsten den 3. Platz zu sichern. Die Dreieicher waren unerwartet gut drauf und gingen mit Entschlossenheit ins „kleine Finale“. Pascal Raab startete als Pitcher für die Vultures. Die Vultures konnten gleich im ersten Inning 3 Punkte erzielen durch Hits von Benni Ullrich, Eduard Groh und Niklas Melchior erzielen. In der darauf folgenden Defense hielt Pascal Raab, Jugendspringer, die Whippets scoreless, die 3 Jugendnationalspieler in ihren Reihen haben. Im 2. Inning erzielten beide Teams einen Punkt ehe die Whippets durch einen Homerun auf 4:4 ausgleichen konnten. Darauf folgten 3 Punkte im 4. und 5 Punkte im 5. Inning für die Dreieicher. Highlight des Spiels war ein spektakuläres Catch von Niklas Melchior im Rightfield der zu einem Doubleplay im 5. Spielabschnitt führte. Die Whippets konnten noch einmal 2 Punkte verbuchen, wurden aber im letzten Inning von Pascal Raab ohne Punkt gehalten. So hieß es am Ende „Ball game“, der 3. Platz war das Resultat vom Wochenende. Endstand 13:6. Pascal Raab dominierte das Spiel als Pitcher gab lediglich 7 Hits ab und strikte 6 Batter aus. Die 3 Nationalspieler konnten nur 4 Hits zusammen verbuchen. Diese klasse Leistung wurde noch von 6 RBIs in der Offense gekrönt. Offensiv muss Christian Remus hervorgehoben werden, der 4 Doubles in 5 AB erzielte.
Das Finale gewann Friedberg eindeutig mit 11:5. So blieb am Ende des Tages die ernüchternde Erkenntnis, dass man selbst zur DM hätte fahren können, hätte man am Samstag 1 Fehler weniger gemacht.
Es spielten: Marcel Raab, Daniel Raab, Pascal Raab, Dennis Depau, Jan Freitag, Anjo Peez-Zvetina, Robin Lange, Benni Ullrich, Christian Remus, Kai Hartmann, Nils Günther, Niklas Melchior und Eduard Groh.

PG

27.08.2017
Schüler - MAI (2:16)
KRI - Schüler (14:4)
02.09.2017
Juniorinnen - NKN (6:4)
HUN - Juniorinnen (10:9)
17.09.2017
GIE/KRI - Herren (6:3)
GIE/KRI - Herren (14:7)
01.10.2017
Damen - COR/KRZ (10:1)
Listinus Toplisten
Vielen Dank an unsere Sponsoren:
 
Stadtwerke Dreieich
© 2001-2007 Dreieich Vultures 1992 e.V.
implemented and powered by safisto © 2001-2014
Impressum