Saisonbeginn
Erfolgreicher Ausgang der Hallen-Nachwuchs-Runde 2010/2011
Das Dilemma der Dreieich Vultures Softballerinnen
Das etwas andere Training
Weihnachtsfeier bei den Dreieich Vultures
Vultures feiern 25. Geburtstag
Geier werden 25 Jahre - Dreieich Vultures laden zum Jubiläum
Mitgliederversammlung der Dreieich Vultures 2017
Baseball/Softball-Event ein voller Erfolg!
Die Zukunft des Baseballsports in Dreieich
Juniorinnen starten in die Saison
Missglückter Saisonstart der Vultures-Damen
Vultures Nachwuchs mit je einem Sieg am ersten Spieltag
Saisonstart bei den DREIEICH VULTURES
Oldstars erspielen 3.Platz beim Hallenturnier in Ladenburg
Archive 0
Mailer
 Spielberichte
Damen splitten in Haar - 2:12 / 15:4
Dreieich, den 14.06.2005

Wenigstens einen Sieg konnte die Damenmannschaft der Dreieich Vultures am Samstag, den 11. Juni aus Haar mit nach Hause bringen. Während das erste Spiel noch schockierend mit 2:12 an die Gastgeber abgegeben werden musste, konnten sich die Geierdamen in der zweiten Partie wieder fangen und den Spieß zu einem genauso dominierenden 15:4 umdrehen.

Das Ergebnis des ersten Spiels lässt keineswegs auf den Spielverlauf schließen. Sowohl Dreieich als auch Haar blieben im ersten Spielabschnitt punktlos. Auch im zweiten konnten die Geier gegen Pitcherin Kathrin Büchs nichts Zählbares erlaufen; Haar hingegen brachte durch zwei Hits und zwei Errors zwei Punkte nach Hause. Der dritte konnte jedoch durch ein Appeal-Play an Home noch verhindert werden. Im dritten Inning konnte Lead Off Julia Bischofs durch einen Walk auf Base und dank drei darauf folgenden Wild Pitches bis Home gelangen. Der Spielstand von 1:2 hielt sich bis Ende des vierten Innings, in dem Haar durch drei Hits einen weiteren Punkt zur 1:3 Führung erlaufen konnte. Das sechste Inning blieb wieder für beide Teams punktlos. Dreieich konnte offensiv in diesem Spiel mal wieder nichts ausrichten. Haar hingegen hittete fröhlich, doch nach zwei Hits brachten ein Double Play an First und Home und ein anschließender Diving Catch von Michaela Heiler im Rightfield die nötigen Aus, um ohne weitere Gegenruns aus dem Inning zu kommen. Anfang des sechsten Spielabschnitts konnte Dreieich durch einen Error und zwei Hits nochmals einen Run zum 2:3 erzielen, bevor ein Haarer Double Play die Dreieicher Offense wieder zurück auf die Bank schickte. Doch der Haarer Angriff im sechsten Inning sollte die Wendung bringen. Nach dem ersten Hit gegen Pitcherin Rhena Landefeld nahm Coach Christian Brotzki einen taktischen Pitcherwechsel vor. Doch Ulrike Nöll kam Haar wie gerufen. Bei 10 Batters Faced, gab sie 2 Hit by Pitches und 7 Hits ab. Der Winning Run zum 12:2 für Haar lief bei einem Aus über die Platte…

Trotz der herben Niederlage im ersten Spiel, ließen die Dreieicher Mädels nicht die Köpfe hängen sondern starteten kampfeswillig in die zweite Partie. Doch bereits im ersten Angriff blieben die guten Vorsätze auf der Strecke; zu viele Pop-ups beendeten die Vultures-Offense punktlos. Haar startete hingegen gut ins erste Inning mit 2 Runs bei drei Hits. Obwohl Sara Humpf und Nora Pitz für Dreieich im nächsten Angriff die 2 Ausgleichruns erzielten, konnte man sich nicht lange freuen: Haar legte im 2ten und 3ten Inning jeweils noch einen Run zu und ging demnach wieder mit 4:2 in Führung. Dreieich konnte im 3ten und 4ten Inning nichts Zählbares über die Homeplate bringen. Obwohl Pitcherin Martina Zimmermann die Dreieicher Offense recht gut im Griff hatte, wechselte der Haarer Coach Ingo Leven zum 5ten Inning Yvonne Kim auf den Rubber. Wie im ersten Spiel Haar, so freuten sich diesmal die Dreieicher Mädels über den Pitcherwechsel. Bei nur zwei Hits, aber zwei Walks und einem Hit by Pitch konnten die Vultures 4 Punkte zur 6:4 Führung nach Hause bringen. Während Pitcherin Rhena Landefeld die Haarer Offense immer besser in Schach halten konnte, punktete Dreieich im 6ten Spielabschnitt fröhlich weiter. Mit nur drei Hits schafften sie es 9 weitere Runs zu erlaufen. Auch ein erneuter Haarer Pitcherwechsel zu Kathrin Büchs brachte keine Veränderung in der Dreieicher Punkteserie mehr. Eine letzte fehlerfreie Defense der Geierdamen mit einem „Early Steal Call“ beendete die Partie nach dem 6ten Inning bei einem Spielstand von 15:4 für Dreieich.

Beide Begegnungen waren bis zum Ende recht knapp und spannend. Sie entschieden sich eigentlich erst so deutlich nach den jeweiligen Pitcherwechseln. Ärgerlich – für beide Teams. Haar war definitiv das schlagstärkere Team, doch Dreieich profitierte in der zweiten Partie von ihren defensiven Schwächen. Nach diesem Split steht Dreieich weiterhin vor Haar und Mainz auf Platz 6 der Bundesliga Süd. Im Kampf um die Nicht-Relegationsplätze bleibt es weiterhin spannend.

RL

27.08.2017
Schüler - MAI (2:16)
KRI - Schüler (14:4)
02.09.2017
Juniorinnen - NKN (6:4)
HUN - Juniorinnen (10:9)
17.09.2017
GIE/KRI - Herren (6:3)
GIE/KRI - Herren (14:7)
01.10.2017
Damen - COR/KRZ (10:1)
Listinus Toplisten
Vielen Dank an unsere Sponsoren:
 
Stadtwerke Dreieich
© 2001-2007 Dreieich Vultures 1992 e.V.
implemented and powered by safisto © 2001-2014
Impressum