Saisonbeginn
Erfolgreicher Ausgang der Hallen-Nachwuchs-Runde 2010/2011
Das Dilemma der Dreieich Vultures Softballerinnen
Das etwas andere Training
Weihnachtsfeier bei den Dreieich Vultures
Vultures feiern 25. Geburtstag
Geier werden 25 Jahre - Dreieich Vultures laden zum Jubiläum
Mitgliederversammlung der Dreieich Vultures 2017
Baseball/Softball-Event ein voller Erfolg!
Die Zukunft des Baseballsports in Dreieich
Juniorinnen starten in die Saison
Missglückter Saisonstart der Vultures-Damen
Vultures Nachwuchs mit je einem Sieg am ersten Spieltag
Saisonstart bei den DREIEICH VULTURES
Oldstars erspielen 3.Platz beim Hallenturnier in Ladenburg
Archive 0
Mailer
 Spielberichte
Softball-Bundesliga: Das Wochenende
Dreieich, den 24.05.2004

Aufgrund des verlängerten Wochenendes mussten die Dreieicher Damen gleich zweimal innerhalb von vier Tagen in der Softball Bundesliga antreten. Auf der Sportanlage in Dreieich Götzenhain spielte man Donnerstag gegen die Brauweiler Raging Abbots und Sonntag gegen die Cologne Cardinals. Beide gegnerischen Teams hatten sich bis dahin den ersten Tabellenplatz der Liga geteilt. Die Leistungen der Dreieicher Damen hätten an diesem Wochenende nicht schwankender sein können. Während man donnerstags gegen Brauweiler noch 10:5 und 7:17 hatte splitten können, musste man sich sonntags gegen Köln zweimal 2:12 und 3:9 geschlagen geben.

Damen splitten gegen Brauweiler

Der Spieltag gegen Brauweiler begann mit Verzögerung. Nach dem Jugend-Heimspiel musste erst noch der für das Softballfeld nötige Outfieldzaun aufgebaut werden. Trotz viel helfender Hände (danke noch mal!) verzögerte sich der Spielbeginn um ca. eine halbe Stunde. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehm warmen Temperaturen nahm man den Kampf gegen den Deutschen Meister 2001 und 2002 auf. Bereits von Anfang an machten beide Teams ein gutes Spiel. Aufgrund eines Errors konnte Brauweiler im ersten und zweiten Inning jeweils einen Run erlaufen. Dreieich blieb vorerst punktlos, konnte aber im vierten Inning aufgrund von zwei schönen Hits von Iris Reubold und Yvonne Meuer zum Spielstand von 2:2 ausgleichen. Anfang des fünften Spielabschnitts ging Brauweiler durch einen Double von Nina Hasenkamp wieder 3:2 in Führung. Doch die Dreieicherinnen starteten im sechsten Inning eine gute Offensive. Ein Hit by Pitch und ein Error im Feld brachte Dreieicher Läuferinnen auf Base, durch zwei gute Schläge kam der Ausgleichspunkt nach Hause. Ein darauf folgender Pitcherwechsel änderte nichts an der Schlagleistung. Zwei Singles und zwei Doubles von Sabrina Agorh und Nora Pitz ließen Dreieich weitere sieben Punkte vorlegen. Mit einer Führung von 10:3 ging man ins siebte Inning. Durch zwei Doubles konnte Brauweiler noch auf 10:5 verkürzen, doch es reichte nicht aus, um das Spiel noch umzudrehen. Dreieich gewann, wie bereits im letzten Jahr, überraschend mit 10:5 gegen Brauweiler.
Das zweite Spiel begann weniger spannend. Lisa Jansen auf dem Rubber hatte keinen guten Tag erwischt. Nachdem Brauweiler bereits sechs Punkte gemacht hatte, wechselte Coach Christian Brotzki Pitcherin Rhena Landefeld wieder ein. Mit neun erzielten Runs ging Brauweiler aus der Offense. Doch Dreieich ließ nicht locker und kämpfte zurück. Ein Triple von Nora Pitz brachte zwei Punkte nach Hause. Bis ins vierte Inning konnten fünf weitere Runs scoren. Nach einer fehlerfreien und konstanten Dreieicher Defense blieb Brauweiler vorerst punktlos. Ende des fünften Innings hatte Dreieich bis zu einem Spielstand von 7:9 aufgeholt. Doch leider war der Kampfgeist erloschen. Zwei Punkte im sechsten und sechs Punkte im siebten Inning ließen Brauweiler das Spiel mit 17:7 gewinnen.

Zwei Niederlagen gegen Köln

Nach dem Splitt gegen Brauweiler am Donnerstag waren die Dreieicher Damen eigentlich motiviert gegen den nun alleinigen Tabellenführer aus Köln in den Tag gestartet. Im ersten Spiel am Sonntag konnte Köln jedoch aufgrund von Fehlern in der Defensive im ersten Inning bereits drei Punkte erlaufen. Im zweiten Spielabschnitt konnte Dreieich zwar mit zwei Runs nachlegen, doch es sollten die einzigen Punkte auf Dreieicher Seite bleiben. Bis zum fünften Inning hatten die Dreieicher Damen sich noch geschlagen und keine Runs mehr zugelassen, doch dann machte das Feld zu viele Fehler und konnte weitere Kölner Punkte nicht mehr verhindern. Zwölf Errors im ersten Spiel sagen alles Nötige. Endstand nach dem siebten Inning: 12:2 für Köln.
Auch in der zweiten Partie konnte Köln gleich zu Beginn mit zwei Runs in Führung gehen. Zwar konnte das Dreieicher Team im zweiten Inning drei Runs erzielen, doch auch diese sollten die einzigen des Spiels auf Dreieicher Seite bleiben. Das Team musste aus Verletzungsgründen im zweiten Spiel auf Katharina Litsch verzichten. Auch Christina Lange war verhindert und Lisa Jansen spielte am gleichen Tag mit der zweiten Dreieicher Mannschaft. Pitcherin Rhena Landefeld schaffte es in ihrem sechsten sieben Innings Spiel innerhalb einer Woche nicht mehr, die Kölner Offense in Schach zu halten. Schöne Kölner Hits und eine nahezu fehlerfreie Kölner Offense gepaart mit einer schlechten defensiven Leistung des Dreieicher Teams brachte Köln den verdienten 9:3 Sieg.

„Die Leistungen an diesem verlängerten Wochenende hätten unterschiedlicher nicht sein können“, so Coach Christian Brotzki. „Am Donnerstag gegen Brauweiler hat das Team gezeigt, dass es kämpfen und wirklich gut spielen kann. Am Sonntag war davon nichts mehr zu sehen. Diese Schwankungen konstant zu bekommen muss das Ziel dieser Saison sein“. Immerhin haben die Dreieicher Damen gezeigt, dass sie immer für einen Überraschungssieg gut sind. Nächstes Wochenende ist spielfrei; die Spielerinnen haben also die Möglichkeit sich ausreichend zu erholen. Am 6. Juni startet das Team in Karlruhe in die Rückrunde der Softball-Bundesliga Süd.

RL


Vielen Dank den Stadtwerken Dreieich!
 
27.08.2017
Schüler - MAI (2:16)
KRI - Schüler (14:4)
10.09.2017
HUN - Juniorinnen (6:3)
Juniorinnen - DAR (9:14)
17.09.2017
GIE/KRI - Herren (6:3)
GIE/KRI - Herren (14:7)
01.10.2017
Damen - COR/KRZ (10:1)
Listinus Toplisten
Vielen Dank an unsere Sponsoren:
 
Stadtwerke Dreieich
© 2001-2007 Dreieich Vultures 1992 e.V.
implemented and powered by safisto © 2001-2014
Impressum