Saisonbeginn
Erfolgreicher Ausgang der Hallen-Nachwuchs-Runde 2010/2011
Das Dilemma der Dreieich Vultures Softballerinnen
Das etwas andere Training
Weihnachtsfeier bei den Dreieich Vultures
Vultures feiern 25. Geburtstag
Geier werden 25 Jahre - Dreieich Vultures laden zum Jubiläum
Mitgliederversammlung der Dreieich Vultures 2017
Baseball/Softball-Event ein voller Erfolg!
Die Zukunft des Baseballsports in Dreieich
Juniorinnen starten in die Saison
Missglückter Saisonstart der Vultures-Damen
Vultures Nachwuchs mit je einem Sieg am ersten Spieltag
Saisonstart bei den DREIEICH VULTURES
Oldstars erspielen 3.Platz beim Hallenturnier in Ladenburg
Archive 0
Mailer
 Spielberichte
Vultures weiter auf Titelkurs
Dreieich, den 28.05.2002

Die Dreieich Vultures empfingen letzten Sonntag den derzeit Viertplatzierten der Zweiten Baseball Bundesliga Süd. Für die Geier stand die Verteidigung des ersten Platzes der Ligatabelle auf dem Programm, die durch zwei Siege gegen die Ladenburg Romans verwirklicht werden sollte. Die Vultures kannten die Romans schon aus dem Vorjahr als einen, vor allem im Pitching, dominanten Gegner. Deswegen war es nicht verwunderlich, daß mit Kaulbars und Klabes auf Ladenburger Seite und Wander Beck auf Dreieicher Seite, drei der besten Pitcher der Liga auf dem Werferhügel zu sehen waren. Da man davon ausgehen konnte, aufgrund des starken Pitchings beider Teams, zwei gute und vor allem knappe Spiele sehen zu können, war man überrascht, am Ende des Spieltages mit zwei relativ hohen Ergebnissen nach Hause zu gehen. Mit 20:03 und 26:16 gewannen die Vultures zweimal deutlich gegen die Romans aus Ladenburg.
Das Ladenburger Baseballteam konnte bereits im ersten Spielabschnitt des ersten Spiels, aufgrund einiger Verteidigungsfehler der Dreieicher, mit zwei Zählern in Führung gehen. Die Vultures glichen jedoch, mit einem beindruckendem Schlag von Wander Beck über das rechte Außenfeld, der damit Dietger Nieder und Antonio Fulgencio „nach Hause brachte“, auf 02:02 Runs aus. Ab dem zweiten Spielabschnitt stand die Dreieicher Defense wieder souverän und ließ, bis auf einen Punkt im dritten Inning, keine weiteren Runs zu. Durch die enorme Schlagleistung von Antonio Fulgencio, der alle seiner Möglichkeiten positiv beendete, und Maximilian Webers Homerun, der weit über das linke Außenfeld geflogen war, konnten die Vultures in jedem Inning des Spiel Runs erzielen und schließlich das Spiel im fünften Inning mit 20:03 Zählern gewinnen.
Das zweite Spiel ließ auf ein interessantes und spannendes Baseballspiel hoffen. Den Romans gelang es diesmal nicht im ersten Spielabschnitt zu punkten, während die Vultures ihre Chance nutzten und mit einem Zähler in Führung gingen. Da schon der erste Schlagmann der Ladenburger den Ausgleich brachte, war es für die Romans einfach, am Ende ihres Schlagdurchgangs mit 03:01 Runs in Führung zu gehen. Durch eine souveräne Schlagleistung der Dreieicher Offensive, die sechs ihrer neun Möglichkeiten erfolgreich abschloss, und einem spektakulärem Homerun von Wander Beck, der mittig über dem Außenfeld das Spielfeld verließ, konnten die Vultures noch im gleichen Inning sieben Punkte erzielen und einen Zwischenstand von 08:03 erreichen. Da die Ladenburger Baseballer im nachfolgenden Spielabschnitt, wegen guter Offensivarbeit, wieder auf zwei Zähler verkürzen konnten, wechselten die Vultures ihren Werfer Joop Schorel, am Anfang des vierten Spielabschnitts bei einem Spielstand von 09:07 Runs aus und vertrauten auf die Qualitäten ihres zweiten Werfers. Mit Jan Bleckmann brachten die Vultures einen der schlagstärksten Pitcher der Liga ins Spiel, was er im Verlauf des Spiels quittierte, indem er alle seiner Schlagmöglichkeiten erfolgreich beendete. Die Romans erzielten im vierten Inning zwar relativ viele Punkte und gingen, aufgrund eines Drei Punkte Homeruns, mit 16:09 in Führung, doch konnte man keinen der zugelassenen Runs auf das Konto des eingewechselten Werfers der Geier schreiben. Motiviert vom Ladenburger Bestreben das Spiel zu gewinnen, knüpften die Vultures an ihre gute Schlagleistung im zweiten Spielabschnitt an und beendeten neun von zwölf Schlagmöglichkeiten positiv, was schließlich zu einem Zwischenstand von 22:16 für die Dreieicher Baseballer, am Ende des fünften Innings führte. Eine solide spielende Verteidigung Dreieichs, die auf Ladenburger Seite keine Punkte zuließ, machte es der Offensivabteilung des Spitzenreiters entsprechend einfach, auch das zweite Spiel dieser Begegnung, durch weitere vier Runs im Nachschlag des sechsten Spielabschnitts, mit Ten Run Rule zu gewinnen. Nach einer beachtlichen Zeit von drei Stunden und zehn Minuten stand das Ergebnis 26:16 für Dreieich fest.
Durch die am Sonntag gewonnenen Spiele hat die erste Herrenmannschaft der Dreieich Vultures ihre Spitzenreiterposition der Zweiten Baseball Bundesliga Süd, mit zwölf Siegen bei nur zwei Niederlagen, erfolgreich verteidigt. Am nächsten Sonntag, fährt das Baseball-Bundesligateam nach Regensburg, wo gegen die zweite Mannschaft der Legionäre, derzeit siebter der Tabelle, die Hinrunde erfolgreich abgeschlossen werden soll.
Schon am Donnerstag spielt die erste Herrenmannschaft im Viertelfinale des Hessenpokals gegen die Äpplers aus Frankfurt. Das Derby zwischen dem Tabellenführer der Hessischen Verbands- und dem Tabellenführer der Zweiten Bundesliga Süd, das in Frankfurt stattfindet, bedeutet für beide Teams den Einzug in die Endspielrunde, die am 29./30.06.2002 in Dreieich stattfindet und wird deswegen von jeder Mannschaft entsprechend ernst genommen werden.

BS

27.08.2017
Schüler - MAI (2:16)
KRI - Schüler (14:4)
02.09.2017
Juniorinnen - NKN (6:4)
HUN - Juniorinnen (10:9)
17.09.2017
GIE/KRI - Herren (6:3)
GIE/KRI - Herren (14:7)
01.10.2017
Damen - COR/KRZ (10:1)
Listinus Toplisten
Vielen Dank an unsere Sponsoren:
 
Stadtwerke Dreieich
© 2001-2007 Dreieich Vultures 1992 e.V.
implemented and powered by safisto © 2001-2014
Impressum